• Miteinander unterwegs...

    Miteinander unterwegs...

    ...in der Nachfolge Jesu, dem wir angehören.

Wo wir sind

Wo man uns auch trifft

Auf Kirchentagen (evangelisch und ökumenisch), beim Kongress "Miteinander für Europa", beim Christival und anderen Kongressen und Seminaren …

Was wir bedenken

Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade,
siehe, jetzt ist der Tag des Heils!
2. Korinther 6, 2 

Jetzt? Am Ende des Kirchenjahres mitten in
Gerichtsworten? Jetzt? Im Spätherbst, wo
noch einige mehr mit Depressionen kämpfen?
Jetzt, wo die und jene Fernsehmeldung wirklich
nach Untergang aussieht?
Jetzt?
Ja, jetzt. Warum? Weil Gott selber Gnade und Heil ist.
Er muss Gnade und Heil sein, wenn er Liebe ist.
Er ist Liebe, das versiegelte er mit allem,
was sein Sohn Jesus Christus auf dieser Erde lebte.
Darum sehen! Hinschauen und erkennen:
Da ist ER für mich. Seine Arme sind ausgebreitet.
Unter seinem Atem wird das
Gericht zum Gerechtwerden, können die
Depressionen zu Geburtswehen werden,
der Untergang zum Eingang— in seine Liebe.
Jetzt? Ja, jetzt komme ich und nehme Gnade
um Gnade, Heil um Heil.